Weinkellerei Meraner Gosset
Weinkellerei Meraner Masottina
Weinkellerei Meraner Fratus
Weinkellerei Meraner Arunda

Weinkellerei Meraner Sumarroca Brut Reserva
Weinkellerei Meraner Sumarroca Rose
Weinkellerei Meraner Lunetta Prosecco
Weinkellerei Meraner Lunetta Rose
Weinkellerei Meraner Gebeshuber Frizzante
Sumaarocca Cava Classic Brut Reserva
Sumarocca Cava Classic Rosè Brut
Lunetta Prosecco DOC
Lunetta Rosè DOC
Weingut Spaetrot Gebeshuber Frizzante Rosè

Weinkellerei Meraner Inführ Cabinet Brut
Weinkellerei Meraner Platzer Feuer und Eis
Weinkellerei Meraner Harkamp Brut Rose
Weinkellerei Meraner Harkamp Gelber Muskateller
Weinkellerei Meraner Hans Moser Extra Brut
Sektkellerei Inführ Cabinet Brut
Weingut Platzer Feuer & Eis
Weingut Harkamp Brut Rosè - Methode Traditionelle
Weingut Harkamp Gelber Muskateller - Methode Traditionelle
Weingut Hans Moser Extra Brut

Weinkellerei Meraner Stift Klosterneuburg Mathäi Brut
Weinkellerei Meraner Stift Klosterneuburg Klostersekt
Weinkellerei Meraner Stift Klosterneuburg Frizzante Rose
Weinkellerei Meraner Stift Klosterneuburg Apfelsecco
Stift Klosterneuburg Mathäi Brut - Methode Traditionelle
Stift Klosterneuburg Klostersekt Brut
Stift Klosterneuburg Frizzante Rosè
Stift Klosterneuburg Apfelsecco - alkoholfrei

Der Champagner ( französisch vin de Champagne) ist ein Schaumwein, der in der Weinbauregion Champagne in Frankreich nach streng festgelegten Regeln angebaut und gekeltert wird. Er gilt in vielen Teilen der Welt als das festlichste aller Getränke. Die im Wein gelöste Kohlensäure entsteht bei einer zweiten Gärung in der Flasche („Méthode traditionnelle oder Méthode champenoise“). Champagner genießt den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée, auch wenn dies nicht auf dem Etikett vermerkt wird.

Sekt ist eine Veredelungsstufe des Weines durch alkoholische Gärung und wird in der Regel in einer Sektkellerei hergestellt. Die dafür benötigten Weine nennt man Sektgrundweine. Diese werden prinzipiell aus gesunden und reifen Früchten hergestellt, die eine feine, frische Säure aufweisen. Daher werden Sektgrundweine in der Regel nicht nach Zuckergehalt, sondern auf der Basis des Säuregehaltes gelesen. Diese feine, frische Säure wirkt im Endprodukt wie ein Geschmacksverstärker, sie verleiht dem Sekt in Verbindung mit der Versanddosage einen vollen, ausbalancierten Geschmack.

Alle Weine, die auf dem Etikett als Prosecco bezeichnet sind, werden aus der gleichnamigen Rebsorte erzeugt. Diese wird ausschließlich in Italien angebaut, und zwar vorwiegend im Veneto. 95 Prozent der gesamten Prosecco-Trauben wachsen in der Provinz Treviso, in der Hügellandschaft um Conegliano und Valdobiaddene. Wein wird nur in den sonnigen Hügelzonen zwischen 50 und 500 Metern Meereshöhe angebaut. Im Register sind 3900 Hektar Rebfläche eingetragen, die von über 3000 Winzern bewirtschaftet werden. Der schäumende Prosecco DOC muss aus mindestens 85 Prozent der gleichnamigen Rebsorte gemacht werden. Weitere Bestandteile können Weine aus Verdiso-, Bianchetta-, Perera- und Prosecco-Lungo-Trauben sein.